LG greift an: Optimus Pad soll zum Apple-Zerstoerer werden

Product Information

LG Optimus Pad / Bild: golem.de

Das auf der CES in Las Vegas vorstellte LG Optimus Pad wird schon sehnlichst erwartet – den es ist das weltweit erste Android Tablet mit 3D-Unterstützung und Andorid 3.0 Honeycomb. Damit will es das iPad 2 in die Schranken weisen. Ob dies klappen wird, steht noch in den Sternen. Jedoch lässt die Ausstattung positives erahnen. Mit einer Display-Diagonalen von 8,9 Zoll bei einer Auflösung von 1.280×768 Pixeln ist das Optimus Pad etwas kleiner als das iPad, aber doch größer als die Konkurrenz Galaxy Tab von Samsung. Zusätzlich beherrscht das Display Multitouch und gibt Bilder oder Filme in 3D wieder. Dank 2 5 Megapixel Kameras auf der Rückseite lassen sich 3D-Bilder oder Filme auch direkt mit dem Tablet aufzeichnen. Für die Performance ist auch gesorgt: Dank dem Dual-Core Prozessor Tegra 2 von Nvidia. 32 GB Speicherplatz soll das Tablet dem Nutzer bieten. Im April 2011 voll das LG Optimus Pad in Deutschland erhältlich sein. Der Preis zum Markstart sollte bei knapp 800 Euro liegen, damit wird es deutlich teurer sein als die Konkurrenz iPad und Co.

Das Jahr 2011 steht in jedem Fall (genau wie 2010) im Zeichen der Tablets. Wie der  Tablet Vergleich auf test-portal.net zeigt, versucht so ziemlich jeder der großen Hersteller ein Stück vom Kuchen abzubekommen. Derzeit machen allerdings noch eindeutig Apple und Samsung das Rennen. Spannend bleibt es dennoch.


Vergleiche das Tablet im Android Tablet Vergleich